Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Kloster

Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos

Im Jahre 1930 erwarben die Salesianer Don Boscos das Kloster Benediktbeuern, um hier eine philosophisch-theologische Ausbildungsstätte für den deutschsprachigen Ordensnachwuchs sowie eine Jugendherberge und eine Jugendfreizeitstätte einzurichten.
Mehr

Salesianer werden

Don Bosco ging es immer darum, so nah wie möglich bei den Jugendlichen zu sein, mit ihnen ihr Leben und ihren Alltag zu teilen und ihre Sicht der Welt kennenzulernen. Er wollte keinen Orden, der sich nach außen hin abschließt, sondern einen Orden, der sich verändern kann, dynamisch und offen für Neues ist.
Mehr

Unser Auftrag: Jugend, Schöpfung, Bildung

Johannes Bosco (1815-1888) stammte aus einem kleinen Dorf nahe Turin. Von frühester Kindheit an wollte er Priester werden und war von der Vision getragen, sein Leben für bedürftige junge Menschen einzusetzen.
Mehr

Freunde und Ehemalige

Freunde und Ehemalige sind für das Kloster Benediktbeuern von großer Bedeutung. Ob ehemalige Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter des Klosters und seiner Einrichtungen, ob ehemalige Studierende der beiden Hochschulen - alle haben Erfahrungen im Kloster gemacht und geben diese Erfahrungen als Multiplikatoren an den Orten, wo sie leben oder arbeiten, weiter. Ihre bleibende Verbundenheit mit dem Kloster ist den Salesianern ein großes Anliegen.
Mehr

Geschichte des Klosters

Auf das Jahr 725 lässt sich die Gründung des Klosters Benediktbeuern durch Karl Martell datieren. Am Eingang in die Bergwelt sollte die zunächst rein weltliche Station Buron den Weg über den Kesselberg und durch das obere Loisachtal zum Brennerpass und nach Italien kontrollieren.
Mehr

Pfarrkirche und Basilika St. Benedikt

Die ehemalige Klosterkirche und jetzige Pfarrkirche St. Benedikt mit dem ersten in Freskotechnik geschaffenen Deckenbild Georg Asams wurde 1681-1686 im Hochbarock erbaut.
Mehr

Anastasiakapelle

An der Nordostecke der Basilika befindet sich die 1751-1753 errichtete Anastasiakapelle, ein herrlicher Rokokoraum mit ovalem Grundriss. Sie ist der Märtyrerin Anastasia gewidmet, die in der Christenverfolgung 305 unter Kaiser Diokletian ums Leben kam
Mehr

Führungen

Entdecken Sie das Kloster Benediktbeuern bei einer Besichtigung, ob alleine oder im Rahmen einer Führung. Ein Teil des Klosters steht tagsüber zur freien Besichtigung offen, andere Bereiche des Klosters können nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden.
Mehr

Gastronomie und Läden

Auf der weitläufigen Klosteranlage finden sich ein Kloster-Café, ein Klosterladen, eine Klostergärtnerei, ein Kräuter-Erlebnis-Laden und ein Kloster-Bräustüberl. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Herzlich willkommen!
Mehr

Kloster-Café

Das Kloster-Café im Gotischen Saal des Klosters Benediktbeuern freut sich auf Ihren Besuch. Herzlich willkommen!
Mehr