Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Schrittweise Wiedereröffnung im Kloster Benediktbeuern bis Pfingsten

Veröffentlicht am: 08. Mai 2020

Nachdem nun in Bayern Schritt für Schritt Einschränkungen des öffentlichen Lebens zurückgenommen werden, werden wir auch eine langsame Öffnung des Klosters Benediktbeuern für unsere Besucher und Gäste anstreben. Dies bedeutet im Einzelnen:

Seit Montag, dem 4. Mai, ist der Kloster- und Buchladen wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Ab Montag, dem 18. Mai kann unser Kloster-Café seinen Betrieb im Freien aufnehmen, sofern das Wetter dies zulässt.

Am Montag, dem 25. Mai darf dann auch der Betrieb des Cafés im Innenraum starten.

Mit dem Pfingstwochenende, ab Samstag, dem 30. Mai, können dann unsere Gästehäuser wieder privaten Gästen zur Verfügung stehen. Ab diesem Zeitpunkt werden auch wieder die Turnus-Führungen durch das Kloster angeboten.

Von der Staatsregierung gibt es für all die genannten Bereiche hohe Auflagen was die Belegung der Räume (in der Regel nur 50 % der Kapazitäten) betrifft und die notwendigen Desinfektions- und Sicherheitsmaßnahmen. Es dürfen auch im Freien keine Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen durchgeführt werden.

Aus Sorge für unsere alten und gesundheitlich belasteten Mitbrüder bleibt das Kloster bis zum 31. Mai für Besucher noch grundsätzlich geschlossen. Es können leider auch keine externen Teilnehmer für unsere gottesdienstlichen Feiern zugelassen werden. Hier sind wir auch an die Weisungen des Augsburger Ordinariates gebunden. Beichten sind an den Samstagen wieder möglich, allerdings nur als Beichtgespräch im Gesprächszimmer gegenüber der Klosterpforte.

Über die weiteren Entwicklungen werden wir dann zeitnah informieren.

Benediktbeuern, 8. Mai 2020

P. Lothar Bily, Direktor

 

 

Bisherige Meldungen:

Auch im Kloster Benediktbeuern sind einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie getroffen. Wie aus einer gemeinsamen Erklärung der Verantwortlichen des Klosterbetriebs, des Aktionszentrums und der Jugendherberge sowie der Mitarbeitervertretung vom 17. März 2020 hervorgeht, werden voraussichtlich bis 20. April 2020 weder Kurse und Veranstaltungen im Bereich des Klosterbetriebes noch in Aktionszentrum, Jugendherberge und Zentrum für Umwelt und Kultur stattfinden. Wie alle bayerischen Hochschulen hat auch die Katholische Stiftungshochschule in Benediktbeuern ihren Vorlesungsbetrieb bis zum 20. April eingestellt.

Die Gästehäuser nehmen keine Gäste mehr auf und der Klosterladen bleibt entsprechend den Weisungen der Staatsregierung in Absprache mit der Don Bosco Medien GmbH bis auf weiteres geschlossen. Konsequenterweise wird diese Maßnahme auf den Kreuzgang ausgeweitet, zumal im Rahmen der allgemeinen Veranstaltungsabsage auch alle Klosterführungen und Ausstellungen entfallen. Entsprechende Hinweise sind an den Eingangstüren zum Kloster angebracht.

Auch öffentliche Gottesdienste werden bis auf weiteres im Kloster nicht mehr gehalten. Die öffentlichen Beichtangebote entfallen. Individuelle Einsätze zur Sakramentenspendung bleiben möglich.

Dr. Jürgen Werlitz

(veröffentlicht am 18. März 2020)