Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Bischof Bertram beim Don-Bosco-Fest im Kloster Benediktbeuern

Veröffentlicht am: 04. Februar 2021

Das Don-Bosco-Fest im Kloster Benediktbeuern findet traditionell am Todestag des Salesianerheiligen, dem 31. Januar, seinen Höhepunkt mit einem Pontifikalamt. Trotz der Corona-Pandemie und Bedingungen wurde es auch am vergangenen Sonntag gefeiert, im kleineren und Abstand haltenden Kreis von Salesianern und Mitarbeitenden im Kloster Kloster Benediktbeuern sowie etlichen Pfarreiangehörigen in der Basilika von Benediktbeuern. Der Augsburger Diözesanbischof Dr. Bertram Meier hatte schon zu einem frühen Zeitpunkt die Einladung der Salesianer zum Festgottesdienst angenommen und ließ es sich auch angesichts der Pandemielage nicht nehmen, Johannes Bosco durch seinen Besuch im Kloster seine Referenz zu erweisen und den Salesianern seinen Dank für ihre Arbeit vor Ort zu sagen. Vor allem in seiner Predigt drückte er diesen aus, dabei Bezug nehmend auf seine eigenen Erfahrungen, die er schon in der Jugend in der Jugendbildungsstätte Aktionszentrum gemacht hatte.

Eine ausführliche Reportage ist auf der Homepage des Bistums veröffentlicht. Unter dem Titel "Hier gab und gibt es Spirit für die Seele" ist auch die Predigt von Bischof Bertram im Wortlaut verfügbar.

Dr. Jürgen Werlitz