Logo Salesianer Don Boscos
Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Auf dem Sprungbrett ins neue Arbeitsjahr

Veröffentlicht am: 29. September 2021

Benediktbeuern - „Habt keine Angst“: Unter diesem Motto fand der diesjährige Mitarbeitertreff am 16. September im Kloster Benediktbeuern statt. Die Mitarbeitenden aller Klostereinrichtungen waren eingeladen, den Beginn des neuen Arbeitsjahres gemeinsam zu begehen. Eröffnet wurde das Treffen mit einer Messfeier in der Basilika.

In seiner Ansprache verglich Einrichtungsleiter Pater Claudius Amann den Anfang des Arbeitsjahres mit einem Sprungbrett: So wie es einem Schwimmer Überwindung vor dem Sprung ins Wasser abverlange, so koste der Sprung in ein neues Arbeitsjahr ebenfalls Mut. „Auch Don Bosco stand stets vor der Herausforderung, den Sprung ins Neue zu wagen. Was ihm half, war Vertrauen: Vertrauen auf den guten Hirten, der durch ihn und seine Arbeit wirkt“, bestärkte er die Mitarbeitenden aus Verwaltung, Bildung, Hauswirtschaft und Freiwilligendienst.

Im Anschluss wurden die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kloster, Aktionszentrum (AZ), Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) und der Katholischen Stiftungshochschule (KSH) geehrt. Pater Amann, ZUK-Leiter Benedikt Hartmann und AZ-Leiter Franz Wasensteiner dankten den 13 Beschäftigten für ihre Treue und überreichten den Jubilaren ein kleines Präsent.

Das 10-jährige Jubiläum feierte Karin Lechner (AZ). Über 15 Jahre durften sich Evi Bartl (ZUK) und Angelika Mühlbauer (AZ) freuen. Für 20 Jahre wurden Michael Doll, Herbert Kettner (beide Haustechnik), Alexander Lechner (Kloster/AZ/Küche), Andrea Limmer (Kloster), Gertrud Deiser (KSH), Martin Blösl, Regina Folte und Doris Linke (jeweils ZUK) geehrt. Ihr 25-jähriges Jubiläum begingen Veronika Wüchner (Klosterladen) und Elisabeth Pleyl (ZUK).

Nach der Ehrung hatten die Gäste die Möglichkeit, sich unter Einhaltung der Hygieneregeln bei einem Stehempfang gegenseitig auszutauschen.

RefÖA/VB; Foto: Sophie Reichel